Karneval in Bonn

Karneval in Bonn

Bonn ist als rheinische Stadt eine Hochburg des Karnevals. Ebenso wie in Köln schallt es zur jecken Zeit, dem “Fastelovend”, von überall “Alaaf!”. Aber Bonn begeistert während des Karnevals nicht nur durch bunte Kostüme, kreative Karnevalszüge und die tolle Stimmung in den Kneipen: Hier liegt sogar eine wichtige Wurzel des Karnevals. Auf der anderen Rheinseite, der “schäl Sick”, liegt der Bonner Stadtteil Beuel. Hier legten die Wäscherinnen einst, immer am Donnerstag vor Karneval, ihre Arbeit nieder. Im Jahre 1824 gründete sich dann das erste Damenkomitee, um eine besondere Weiberfastnacht zu feiern. Noch heute wird der “Wieverfastelovend” in Bonn traditionell mit dem Sturm auf das Beueler Rathaus begangen. Am Rathaussturm nimmt auch die jedes Jahr neu bestimmte Wäscherprinzessin teil.

Einen Rathaussturm gibt es auch im Zentrum von Bonn. Das historische alte Rathaus ist am Karnevalssonntag in der Gewalt der Stadtsoldaten, zusammen mit Prinz und Bonna. Auch andere Rathäuser in den verschiedenen Bezirken Bonns werden gestürmt, um symbolisch die Macht an sich zu reißen. So findet der Rathaussturm im Stadtbezirk Bad Godesberg immer am Sonntag statt, kurz vor dem zweitgrößten Karnevalsumzug in Bonn.

Der größte Karnevalszug in Bonn ist der Rosenmontagszug in der Innenstadt. Durchschnittlich etwa 4500 Menschen haben sich in den letzten Jahren aktiv am Zug beteiligt. Die Zuschauerzahlen bewegen sich zwischen 200.000 und 300.000. Der Straßenkarneval ist in Bonn eben sehr beliebt, was sich in den zahlreichen kleinen Umzügen in Bonn und Umgebung niederschlägt. Beinahe jeder kleine Stadtteil und Ort hat einen eigenen Karnevalszug, sodass man sich für ein ganzes Jahr mit “Kamelle” versorgen kann. Engagierte Karnevalsvereine sorgen für die Organisation der Umzüge. Jeder Stadtteil hat eigene Karnevalsprinzen, die sogenannten “Tollitäten”. In Bad Godesberg sind es die Godesia und ihr Prinz.

Wenn die Züge zu Ende sind, ziehen die Jecken weiter in die Kneipen der Innenstadt oder in die beliebte Altstadt.